McDonald's

Gutscheine als Trostpflaster

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2012 veröffentlicht: 27.09.2012

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erfolgreich erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: McDonald's überreichte McMenue-Gutscheine als Trostpflaster für den ruinierten Mantel.

Es war kalt und stürmisch, als Familie Resch bei McDonald‘s, Deutsch Wagram, einkehrte. Herr Resch übersah den beim Eingang angebrachten Hinweis, dass die Türen frisch gestrichen seien. Seine Tochter kam prompt an der Tür an, ihr Mantel war ruiniert. Herr Resch beschwerte sich bei der Geschäftsführerin und verlangte Entschädigung.

Kein Schadenersatz

Die Geschäftsführerin leitete sein Anliegen an ihre Versicherung weiter. Diese lehnte es ab, für den Schaden aufzukommen: Auf die Arbeiten an der Tür sei hingewiesen worden, und von all den Gästen hätte sich einzig Herr Resch beschwert. Auf unsere Vermittlung erhielt Familie Resch von McDonald‘s McMenue-Gutscheine als Trostpflaster.

Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: VKI