Nebenjob: Model

Model-Schmäh

Seite 1 von 1

Konsument 2/2007 veröffentlicht: 11.01.2007, aktualisiert: 30.01.2007

Inhalt

Oft bleibt es nur beim Traum von der großen Karriere.

Models gesucht!

„Wir suchen Models und Darsteller für Werbespots.“ Viele lesen das und melden sich bei der Modelagentur, weil sie Geld verdienen wollen oder von der großen Karriere träumen. Doch damit wird es oft nichts. Die Interessenten sollen vielmehr teure Verträge für Fotos und „Modelseminare“ abschließen. Doch danach hört man von der Agentur nichts mehr. Besonders unangenehm aufgefallen sind uns die Firmen Superlook, Fame, Kids und nun modelteam.at. Wir haben Superlook geklagt und erreicht, dass die Agentur Konsumenten mit fingierten „Castings“ nicht mehr in die Irre führen darf.

Anlaufstelle für Betroffene

Trotzdem scheint man immer noch mit diesem Schmäh unterwegs zu sein. Betroffene, die auf solche Inserate hereingefallen sind, bitten wir um eine möglichst detaillierte Schilderung des Sachverhalts an den VKI, Bereich Recht, Linke Wienzeile 18, 1060 Wien, per E-Mail: bneubauer@vki.or.at , per Fax: (01) 588 77-75.

Bei vielen seriösen Agenturen werden Sedcards und Probeaufnahmen übrigens von der Agentur vorfinanziert.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo