Online-Shopping: Bananmedia

Langes Warten

Seite 1 von 1

Konsument 9/2006 veröffentlicht: 21.08.2006

Inhalt

Der Online-Händler Bananamedia verärgert Konsumenten.

Große Zahl an Beschwerden

In letzter Zeit häuften sich bei uns die Beschwerden über das Internetportal bananamedia.at. Dieser Elektronikhändler will sich mit Kampfpreisen profilieren. Aber: Bestellen kann man dort nur gegen Vorauskassa. Danach erst wird das Gerät beim Lieferanten geordert. Und bis es der Besteller dann in Händen hat, dauert es oft länger als die auf der Homepage angegebenen 10 bis 14 Tage. Mitunter storniert dann der Kunde frustriert seinen Kauf. Etwa, wenn er die bestellte Digitalkamera in den Urlaub mitnehmen wollte.

Geld wird nicht zurückgezahlt

Doch dann beginnen die Probleme: Denn in zahlreichen uns vorliegenden Fällen hat bananamedia.at es nicht geschafft, den Kaufpreis innerhalb angemessener Zeit zurückzuerstatten. Zwei Monate mussten manche Konsumenten auf ihr Geld warten.

Eingeständnis

Bei bananamedia.at gibt man Probleme zu: Mehr Kunden bedeuteten eben auch mehr Reklamationen. Als Tiefpreisanbieter könne man nur geringen Service bei der Bestellabwicklung bieten. Zudem würde bananamedia.at in Internetforen von der Konkurrenz angeschwärzt, was regelrechte Stornowellen zur Folge habe. Und solche Massenstornos könne man nicht so schnell abarbeiten. Kurz: Es ist hart, ein Preisbrecher zu sein. Die Kunden, die ihrem Geld nachlaufen müssen, wird das nicht trösten.

Unser Rat

Wir meinen dazu: Bei Käufen übers Internet sollte man keine Vorauszahlungen leisten, sondern besser Nachnahme vereinbaren, auch wenn dies vielleicht ein bisschen teurer kommen sollte. Sicherer ist es auf jeden Fall.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo