Online-Umfrage: Sperrstunde in Gastgärten

Lärmbelästigung

Seite 1 von 1

Konsument 10/2007 veröffentlicht: 24.09.2007

Inhalt

Leserreaktion zu Konsument 9/2007.

Unerträgliche Situation

Wir sind für eine Vorverlegung der Sperrstunde in Gastgärten. Wir bewohnen ein Einfamilienhaus direkt gegenüber einem Lokal mit großem Gastgarten (Sperrstunde 23 h). Daher haben wir Probleme durch Lärmbelästigung sehr laut sprechender und ebenso laut lachender Gäste. Eine unerträgliche Situation, bedenkt man, dass wir täglich um 5 h früh aufstehen müssen und bei Schönwetter allabendlich in unserer Nachtruhe empfindlich gestört werden. Die bekannten grünen Tafeln an der Lokalmauer, mit der Bitte um Rücksichtnahme auf die Anrainer, dient so manchem Gast eher zur Belustigung oder gar Aufforderung, noch lauter zu werden. Dass der Schlaf zu den menschlichen Grundbedürfnissen zählt, dürfte sich noch nicht herumgesprochen haben. Daher ist für uns nur eine Lösung denkbar: nämlich die Vorverlegung der Sperrstunde des Gastgartens auf 22 h!

Name der Redaktion bekannt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI