Postdienst

Leere Drohung

Seite 1 von 1

Konsument 7/2007 veröffentlicht: 26.06.2007, aktualisiert: 28.06.2007

Inhalt

"Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Großbritannien. Die "Royal Mail" stellt richtig.

Abbestellt: unerwünschte Post

Nachdem das Magazin „ Which? “ seine Leser über die Möglichkeit informiert hatte, unerwünschte Postsendungen abzubestellen, häuften sich die Beschwerden über die Vorgangsweise der „Royal Mail“.

In einem Brief hatte das Unternehmen die Kunden nämlich über die schwerwiegenden Folgen dieser Entscheidung aufgeklärt und darauf hingewiesen, dass sie möglicherweise keine wichtigen amtlichen Schreiben mehr erhalten würden. Eine leere und unsinnige Drohung, wie die Aufsichtsbehörde richtigstellt. Mittlerweile gibt es Gespräche mit „Royal Mail“ zur Änderung des Wortlauts des Schreibens.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo