Preisschilder: Mindestschriftgrößen

Preise besser lesbar

Seite 1 von 1

Konsument 1/2011 veröffentlicht: 15.12.2010

Inhalt

Vor einem Jahr haben die Sozialpartner mit Spar, Rewe (Billa, Merkur, Penny, Bipa), Zielpunkt, Hofer und dm eine freiwillige Vereinbarung über Mindestschriftgrößen bei Preisschildern geschlossen. Eine Kontrolle der Arbeiterkammer ergab, dass die Lesbarkeit der Preisangaben in diesen Märkten besser geworden ist.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI