Reisen im Liegewagen

Kein Einzelfall

Seite 1 von 1

Konsument 4/2003 veröffentlicht: 19.03.2003

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 3/2003.

Bezüglich Ihres Artikels „Reisen im Liegewagen“ bekomme ich erschreckende Déjà-vu-Erlebnisse. (Sie beschreiben wohl nicht unsere Geschichte?) Auch ich bin mit einer Freundin im März 2002 mit dem Liegewagen nach Venedig gefahren – und wir hatten das gleiche Problem! Auch wir haben nur eine geringfügige Entschädigung bekommen und das nach mehrmaligen Bitten und unzähligen Telefonaten. Die Entschädigung waren die Kosten der Fahrt und Gutscheine von je 25 Euro (pro Person)!

Es ist einfach unglaublich gewesen, in der Nacht die Augen im Liegewagen zu öffnen und kleine schwarze Wanzen auf einem herumzukrabbeln zu sehen! Ich finde, dass man hier wirklich etwas unternehmen sollte – auch im Sinne der Gesundheit!

Name der Redaktion bekannt

Inhalt
KONSUMENT-Probe-Abo