Restaurant Stift Göttweig

Teures Leitungswasser

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2011 veröffentlicht: 09.09.2011

Inhalt

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - In diesem Fall geht es um den hohen Preis für einen halben Liter Leitungswasser beim Stiftrestaurant Göttweig.

Im Restaurant des Stiftes Göttweig trauen sie sich für einen halben Liter Leitungswasser ("stiller Quell" genannt, wahrscheinlich ist es gesegnet) 1,80 Euro zu verlangen. Dazu haben wir beide auch gegessen und hatten eine Rechnung von 30,40 Euro. Vor einem Monat hatte meine Freundin dort ein Viertel Leitungswasser um 0,50 Euro. Das ist ja noch einzusehen, es muss ja eingeschenkt und zum Tisch getragen werden. Was bei einem halben Liter um so viel teurer ist, ist eine gute Frage. Nach Rücksprache mit dem Geschäftsführer wurde uns gesagt, dass das so viel kostet und dass eine kleine Flasche stilles Mineral billiger wäre; es muss ja auch angeliefert werden.

Heinrich Trauner 
Absdorf

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
19 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI