RTL-Shop Television Merchandising AG

Das falsche geliefert

Seite 1 von 1

Konsument 2/2008 veröffentlicht: 23.01.2008, aktualisiert: 24.01.2008

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Kaufpreis wurde vom RTL-Shop erst spät rückerstattet.

Nur Spesen

Frau Kirchner hatte im RTL-Shop Waren bestellt. Bei Lieferung war dann die Enttäuschung groß: Ein Produkt war unvollständig, andere entsprachen in wesentlichen Punkten nicht jenen, die sie bestellt hatte. Und anstelle des Fotoapparates, den sie haben wollte, hatte sie überhaupt einen anderen erhalten.

Frau Kirchner trat schriftlich vom Vertrag zurück und sandte die Waren retour. Klar, dass sie auch den Kaufpreis rückerstattet haben wollte. Statt Geld erhielt sie eine Gutschrift. Zudem waren an die 50 Euro Spesen einbehalten worden. Nachdem wir uns eingeschaltet hatten, wurde Frau Kirchner der Kaufpreis der rückgesandten Waren auf ihr Konto überwiesen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo