Schülerwettbewerb: "Jetzt teste ich"

Im Endspurt

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2007 veröffentlicht: 16.02.2007

Inhalt

Im Herbst 2006 starteten wir den Schülerwettbewerb „Jetzt teste ich!“. Mehr als 500 Anmeldungen erfolgten nach unserem Aufruf, die ersten Tests sind bereits eingelangt. Der Countdown läuft: Ende März ist Einsendeschluss.

Viele Test-Ideen

Welche bedenklichen Inhaltstoffe sind in Cocktailsaucen enthalten? Wo gibt es die attraktivsten Hallenbäder Tirols? Welches Akne-Produkt wirkt bei Jugendlichen tatsächlich? Und in welchem Kino gibt es das beste Popcorn? Das sind nur einige der Fragen, denen junge Verbraucher im Rahmen des „Konsument“-Schülerwettbewerbs „Jetzt teste ich!“ nachgehen.

Großer Andrang

Im September 2006 hatten wir an dieser Stelle junge Konsumenten zwischen 12 und 19 Jahren aufgerufen, an unserem Wettbewerb teilzunehmen. Das Echo war enorm: Innerhalb kürzester Zeit langten 500 Anmeldungen bei uns ein. Mehr als 200 Projekte werden gemeinsam im Freundeskreis durchgeführt, fast ebenso viele Produkte und Dienstleistungen werden im Rahmen eines Schulprojektes untersucht. Knapp 100 Schülerinnen und Schüler machen den Test in Eigenregie. Die Palette der Testobjekte ist dabei breit gestreut: Nahrungs- und Genussmittel werden von den Nachwuchstestern ebenso kritisch unter die Lupe genommen wie Gesundheits- und Kosmetikprodukte, Dienstleister oder technische Artikel.

Kaugummi klarer Testfavorit

Beliebtes Testobjekt ist Kaugummi: Unter dem Motto „Kauen bis der Kiefer knackst“ testen mehr als 30 Gruppen die elastische Süßigkeit und untersuchen etwa, wie lange der Geschmack hält und ob Mundgeruch tatsächlich beseitigt wird.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo