Schuhgeschäft: Reklamation abgelehnt

Flecken am Lederstiefel

Seite 1 von 1

Konsument 5/2009 veröffentlicht: 08.05.2009

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Kein Entgegenkommen im Schuhgeschäft.

Frau Janko hatte bei Spazio d’Ambrosio/Parndorf Lederstiefel um 129 Euro erstanden. Zu Hause entdeckte sie an einem Schaft Flecken. Sie reklamierte zwar, blitzte jedoch ab: Sie hätte die Flecken selbst verursacht. Frau Janko erklärte uns, dass die Flecken im dämmrigen Licht des Schuhgeschäfts nicht zu sehen gewesen waren, erst daheim habe sie den Mangel bemerken können.

Makellos beim Verkauf?

Die zuständige Innung, bei der sie sich erkundigt hatte, vermutete als Ursache ein Lösemittel, das auf den Stiefel getropft war. Wann, ließ sich aber nicht feststellen. Laut Spazio d’Ambrosio aber waren die Stiefel makellos verkauft worden. Dabei blieb das Unternehmen und ließ sich nicht zu einem Entgegenkommen bewegen.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo