Service Mikrowellengeräte

Teure Hausbesuche

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2002 veröffentlicht: 01.03.2002

Inhalt

  • Enorme Preisunterschiede
  • Von Hausbesuchen ist abzuraten
  • Kostenvoranschlag und detaillierte Rechnung verlangen

Wenn man an die regelmäßige Verwendung eines elektrischen Haushaltsgerätes gewöhnt ist, dann ist der Jammer bei einem Ausfall groß. Noch dazu, wenn man ihn aus Ungeschicktheit selbst verursacht hat beziehungsweise das Gerät älteren Datums ist und man somit keine Gewährleistungs- oder Garantieansprüche geltend machen kann.

Testfall simuliert

Genau einen solchen Fall haben wir simuliert. Wir haben bei einem Mikrowellengerät die Tür beschädigt – ein Fall zum Reparieren. Nach Wien und Linz (siehe „Mikrowellenservice“ [Konsument 8/99]) waren diesmal Werkstätten in Innsbruck und Bregenz an der Reihe. Ursprünglich hatten wir mehr Marken im Test, doch wie das Geschäftsleben so spielt, sind zwei Hersteller in der jüngeren Vergangenheit in wirtschaftliche Turbulenzen geraten und übernommen worden. Folge: erhebliche Lieferschwierigkeiten bei den Ersatzteilen im einen Fall, im anderen gab es für das vier Jahre alte Gerät überhaupt keine passenden Teile mehr… Bei der Auswahl mussten wir auch berücksichtigen, dass einige Marken dieselben Servicepartner haben. Mehrmals binnen kurzer Zeit mit einem gleichen Defekt dort aufzutauchen, wäre wohl ein wenig verdächtig gewesen.

Mangelnde Servicepartner

Auf Probleme stießen wir bei der Suche nach Servicepartnern in Vorarlberg: Von AEG und Bauknecht wurden wir nach Innsbruck verwiesen. Schwierig kann es schließlich auch sein, überhaupt einen Servicepartner zu finden, wie das Beispiel Daewoo zeigte: Die Südkoreaner haben keine Österreich-Niederlassung für Haushaltsgeräte, und die in der Bedienungsanleitung angegebenen Adressen stimmten nicht mehr. Das Telefonbuch führte uns über Umwege zur Daewoo Automobile Deutschland GmbH, wo man uns zumindest zu einer Stelle vermittelte, die uns weiterverbinden konnte. Dort erhielten wir dann eine falsche Auskunft. Erst nach einem weiteren Anruf auf dieser Odyssee erfuhren wir den Namen des Servicepartners für unser Mikrowellengerät in Tirol. Ab dann klappte alles reibungslos.

KONSUMENT-Probe-Abo