Softdrinks

New York verbietet XXL-Becher

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2013 veröffentlicht: 21.02.2013

Inhalt

Der Verkauf von zuckerhaltigen Limonaden in Riesenbechern ist ab März 2013 in New York untersagt.

Das Verbot gilt für Restaurants und öffentliche Orte wie Straßenstände, Kinos oder Stadien. Begründet wird die Maßnahme mit gesundheitspolitischen Überlegungen: Fast 60 Prozent der New Yorker leiden unter Übergewicht oder Fettleibigkeit. Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte können Softdrinks weiterhin in größeren Gebinden verkaufen. Von der Regelung ebenfalls ausgenommen sind Getränke mit Süßstoff. Fast-Food-Ketten und Getränkeindustrie wollen die Regelung juristisch bekämpfen.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI