Sportartikelhersteller im Ethik-Test

Kaum Verbesserung

Seite 1 von 1

Konsument 7/2008 veröffentlicht: 24.06.2008

Inhalt

Bericht der Play-Fair-Kampagne.

In den letzen 4 Jahren nicht verbessert

Seit den Olympischen Spielen vor vier Jahren in Athen haben sich die Arbeitsbedingungen bei den asiatischen Zulieferbetrieben der Sportartikelhersteller nicht verbessert, heißt es in einem Bericht der Play-Fair-Kampagne. In einer chinesischen Fabrik bekamen die Arbeiter nur die Hälfte des gesetzlichen Mindestlohnes ausbezahlt, gleichzeitig mussten sie bis zu 232 Überstunden leisten – unbezahlt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo