Strommarkt

Freiheit mit Hindernissen

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2000 veröffentlicht: 01.12.2000

Inhalt

Der Strommarkt wird geöffnet. Trotz relativ konsumentenfreundlicher Startbedingungen könnten die Versorgungssicherheit und die Transparenz der Preise darunter leiden.

In wenigen Monaten – am 1. Oktober 2001 – wird es auch für Haushalte möglich sein, sich ihren Stromversorger auszusuchen. Der viel zitierte Preisverfall wird für Konsumenten in engen Grenzen bleiben. Zwar wurde bei Strom ein Preissenkungspotenzial von 10 bis 15 Prozent vorausgesagt, doch davon wurden bereits vorweg durch die Verdoppelung der Energieabgabe von 10 auf über 20 Groschen pro kWh (Kilowattstunde) gut 6 Prozent zunichte gemacht. Auch die Erfahrungen aus Deutschland, wo der Strommarkt bereits vor zwei Jahren geöffnet worden war, stimmen nicht gerade freudig. Wenn dort von „bis zu 40 Prozent“ niedrigeren Stromtarifen die Rede ist, so gilt dies einzig und allein für Großverbraucher, die Haushalte mussten sich mit einigen wenigen Prozenten zufrieden geben.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check