Telekom Austria

Aus für Minimumtarif

Seite 1 von 1

Konsument 9/2003 veröffentlicht: 25.08.2003, aktualisiert: 26.08.2003

Inhalt

Mit 28. September lässt Telekom Austria den Tarif auf.

Mit 28. September lässt die Telekom Austria den Minimumtarif auf. Die Kunden erhalten ein Schreiben mit der Mitteilung, dass sie nun auf den Standardtarif (monatliche Grundgebühr € 17,44 statt wie bisher € 14,38) umgestellt werden. Rechtlich ist diese Vorgangsweise gedeckt: Die Regulierungsbehörde hat die Tarifänderung genehmigt.

Unser Rat: Nicht vorschnell das Festnetz ganz kündigen! Die Handy-Gesprächstarife sind wesentlich teurer als die Ersparnis bei der Festnetz-Grundgebühr.

Sinnvoll scheint ein Umstieg auf den TikTak-Privat-Tarif. Hier beträgt die monatliche Grundgebühr € 15,98. Eine Stunde Gesprächsguthaben (österreichweit in der Freizeit ins Festnetz) ist darin inbegriffen. Zudem kann man einen einzigen Anschluss, den „Best Friend“ innerhalb Österreichs besonders preiswert (2 Cent/ Minute) anrufen. Auch für Preselect-Kunden, die nur das Grundentgelt zahlen und ihre Gespräche über einen alternativen Anbieter abwickeln, ist dieser Umstieg möglich. Nichts ändern wird sich für Kunden, die aus sozialen Gründen eine Zuschussleistung zur Telefongebühr erhalten.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo