U2-Konzert-Tickets

Was tun, wenn die Karten nicht eingetroffen sind

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 27.08.2010

Inhalt

Im Vorfeld des U2-Konzerts am 30.8.2010 im Wiener Ernst-Happel-Stadion gab es Probleme beim Ticketverkauf. Einige Unternehmen haben bestellte und bezahlte Tickets nicht geliefert.

Am 30.8.2010 ist das U2-Konzert im Wiener Ernst-Happel-Stadion über die Bühne gegangen. Von zahlreiche Konsumenten wissen wir, dass es Probleme mit Ticketbestellungen gegeben hat. Das Europäische Verbraucherzentrum und der Verein für Konsumenteninformation erhielten Beschwerden von Konsumenten, die ihre Eintrittskarten für das Konzert zwar schon vor längerer Zeit bestellt und bezahlt hatten, die Tickets aber nicht erhalten haben.

Rückbuchung verlangen

Viele Fälle betreffen die Firma „totaltickets.co.uk“, bei der der Verdacht auf betrügerische Handlungen besteht. Konsumenten bestellten bereits vor einem Jahr die Konzertkarten und wurden darauf hingewiesen, dass die Karten 3 bis 4 Wochen vor dem Konzert geliefert werden. Jenen, die ihre Tickets nicht erhalten haben, raten wir, sich dringend mit der Kreditkartenfirma in Verbindung zu setzen. Sie können aufgrund der nicht erbrachten Leistung eine Rückbuchung verlangen.

Mit Größe der Kontingente verschätzt

Offenbar haben sich einige Kartenbüros auch mit der Größe der Kontingente verschätzt und wickelten nicht alle Bestellungen vertragsgemäß ab. Selbstverständlich sind Konsumenten nicht verpflichtet, unzumutbare Ersatzangebote anzunehmen. Auch in diesem Fall empfehlen wir, eine Rückbuchung über die Kreditkarte vornehmen zu lassen.

Für weitere Konsumentenanfragen in diesem Zusammenhang steht die Hotline des Europäischen Verbraucherzentrums zur Verfügung.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo