Uggonline.de: Ugg-Boots

Made in China

Seite 1 von 1

Konsument 1/2011 veröffentlicht: 16.12.2010

Inhalt

„Ein Fall für Konsument": Berichte aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Anstatt der drei bestellten Ugg-Boots auf uggonline.de wurden zwei Plagiate aus China geliefert und ein höherer Betrag verrechnet.

Frau Knoll hatte bei uggonline.de günstige Stiefel entdeckt. Nachdem sie noch die auf dieser Website angeführte Warnung vor Produktfälschungen gelesen hatte, bestellte Frau Knoll drei Paar Ugg-Boots um insgesamt 388 Euro. Nur zwei Paar wurden geliefert. Diese waren obendrein Plagiate aus China und statt mit Lammfell mit Kunstfell gefüttert. Zudem wurde Frau Knolls Konto mit einem höheren Betrag belastet als in der Kaufbestätigung angegeben.

Intervenieren konnten wir für Frau Knoll leider nicht. Hier handelt es sich offenkundig um Betrug. Auf uggonline.de war kein Impressum und somit auch keine Postanschrift des Händlers angegeben. Auch eine polizeiliche Anzeige wird wohl im Sande verlaufen.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI