Uhrenfachgeschäfte: Reparaturkosten

Zweite Meinung

Seite 1 von 1

Konsument 3/2007 veröffentlicht: 20.02.2007

Inhalt

"Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Belgien. Statt einer Reparatur um 60 Euro brauchte lediglich die Batterie gewechselt zu werden.

Sicherheitshalber eine zweite Meinung einholen

Das Einholen einer zweiten Meinung ist nicht nur bei komplizierten medizinischen Fragen sinnvoll, wie ein von der Zeitschrift " test-achats" gebrachtes Beispiel zeigt. Eine wertvolle Armbanduhr ging eines Tages nach, weshalb der Besitzer ein Uhrenfachgeschäft aufsuchte. Dort erklärte man ihm, es handle sich um ein Oxidationsproblem, weshalb die Uhr eingeschickt werden müsse und mit Kosten von 60 Euro zu rechnen sei. Sicherheitshalber wandte sich der Besitzer noch an einen weiteren Händler. Der tauschte lediglich die Batterie aus und seither funktioniert das gute Stück wie eh und je.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo