Umwelt: Kühlgeräteentsorgung

Elektroaltgeräteverordnung

Seite 1 von 1

Konsument 2/2010 veröffentlicht: 21.01.2010

Inhalt

Auf der Internetseite eines Versandhändlers habe ich gesehen, dass man beim Kauf eines Kühlgeräts einen Entsorgungsbeitrag dazukaufen kann. Ich habe geglaubt, dass Kühlgeräte kostenlos entsorgt werden müssen. Stimmt das nicht? - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser die Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier DI Christian Kornherr.

DI Christian Kornherr - VKI/UmweltzeichenSeit Inkrafttreten der Elektro- altgeräteverordnung sind Händler ab einer Verkaufsfläche von 150 m2 verpflichtet, alte Kühlund Gefriergeräte kostenlos Zug um Zug zurückzunehmen. Beim Versandhandel sind aber Ausnahmen möglich. Der Versandhändler kann seine Verpflichtung zur Zug-um-Zug- Rücknahme auch dadurch erfüllen, dass er mindestens zwei öffentlich zugänglichen Stellen pro politischem Bezirk einrichtet, bei denen Konsumenten Elektro- und Elektronik- Altgeräte abgeben können.

Entsorgungsbeitrag 

Dieser Entsorgungsbeitrag ist offenbar das Entgelt für den Transport eines Altgerätes zu einer solchen Sammelstelle. Dass dieser Service nicht unentgeltlich angeboten wird, ist rechtlich gedeckt. Wenn Sie den Entsorgungsbeitrag nicht leisten wollen, müssen Sie Ihr Kühlgerät selbst zum nächsten Altstoffsammelzentrum bringen. Informationen zur Entsorgung von Haushaltsgeräten findet man auf der Website des Umweltforums Haushalt, www.ufh.at.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo