Universal Versand

Überzeugungsarbeit

Seite 1 von 1

Konsument 9/2005 veröffentlicht: 23.08.2005, aktualisiert: 25.08.2005

Inhalt

Konsumentin wurde Opfer eines Betrugs.

Versandhaus lenkte schließlich ein

Frau B. wurde vom Universal Versand gemahnt. Ein Unbekannter hatte dort unter ihrem Namen Waren bezogen. Frau B.s Kundendaten stammten offenbar vom Katalog im Altpapier. Erst wir überzeugten das Versandhaus, dass die Konsumentin Opfer eines Betruges geworden war und konnten einen Verzicht auf die Forderung errreichen.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI