Verpackung noch mitgewogen

Verstöße gegen neues Gesetz

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2012 veröffentlicht: 29.03.2012

Inhalt

Seit Jahresbeginn 2012 darf die Verpackung loser Produkte, etwa Wurstpapier, nicht mehr mitgewogen und berechnet werden. Das Bundesamt für Eich- und Vermessungs­wesen hat 307 Geschäfte kontrolliert und 83 Gesetzesverstöße registriert (www.bev.gv.at). Auch die Arbeiterkammer OÖ fand Geschäfte, die sich nicht an die die neue Regelung halten.

Löbliche Ausnahme waren Supermärkte.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo