WC-Benützung

Konsumentenrecht

Seite 1 von 1

Konsument 11/2002 veröffentlicht: 22.10.2002

Inhalt

Hat man als Kunde in einem Supermarkt das Recht, die dort vorhandenen WC-Anlagen zu benützen?

Wenn es in einem Geschäft oder Supermarkt kein Kunden-WC gibt, dann liegt es im Ermessen der Verkäufer oder Filialleiter, Ihnen die WC-Benützung zu gestatten – es sei denn, es handelt sich um einen Notfall. Die Errichtung eines Kunden-WCs wird von der örtlichen Gewerbebehörde (Magistratisches Bezirksamt beziehungsweise Bezirkshauptmannschaft) im Zuge der Betriebsbewilligung vorgeschrieben. Dies ist sowohl von der Größe der Verkaufsfläche als auch vom Angebot abhängig. Wenn Speisen und Getränke für die Konsumation in den Geschäftsräumlichkeiten angeboten werden – wie es in großen Kaufhäusern häufig der Fall ist –, ist in der Regel ein Kunden-WC vorgesehen. In Streitfällen können Sie sich an die Gewerbebehörde wenden.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: VKI