www.europakonsument.at

Ärger im Ausland, Hilfe zu Hause

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2002 veröffentlicht: 24.07.2002

Inhalt

Versandhandel, Autoimport, Reise, Bezahlung mit Kreditkarte… – wer im Ausland einkauft und dabei Probleme hat, findet nun eine neue Anlaufstelle: www.europakonsument.at

Manche Firmen erledigen Reklamationen prinzipiell nicht, wenn sie aus dem fernen Ausland kommen. Das ändert sich nun. Denn es gibt ein Netz von europäischen Verbraucherberatungen, die dem Konsumenten bei grenzüberschreitendem Ärger zur Seite stehen. Wenn eine Verbraucherberatung aus dem eigenen Land eine Anfrage schickt, dann erinnern sich deutlich mehr Firmen an ihre Pflichten. Für eine Sportmannschaft Dressen günstig in England geordert, aber alle wurden zu klein geliefert? In Spanien übereilt einen Timesharing-Vertrag unterschrieben? Der Reisekatalog verspricht wunderbare Dinge. Die Realität sieht anders aus; was tun? Kein Problem. Zum einen bietet die neue Website www.europakonsument.at fundierte Informationen. Zum anderen beraten qualifizierte Mitarbeiter die Konsumenten persönlich und telefonisch.

  • Die neue Website informiert über:
  • Gewährleistung und Garantie beim Kauf im Ausland; 
  • Rücktrittsrechte; 
  • Timesharing; 
  • Fragen und Antworten rund ums Reisen; 
  • Autoimport; Einkaufen im Internet; 
  • grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr; 
  • Auslandsüberweisungen, Versicherungen, Finanzdienstleistungen;
  • Kreditkarten; 
  • Werbeveranstaltungen und Verkaufsfahrten; 
  • Versandhandel; 
  • Gewinnspiele; 
  • Nahrungsmittelsicherheit und Kennzeichnung;
  • Streitbeilegung ohne Gericht.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check