Zeitschriftenabonnements

Gar nicht sanfter Druck

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2003 veröffentlicht: 12.12.2002

Inhalt

Immer wieder ärgern sich Leser über trickreiche Methoden von Zeitschriftenverlagen.

Probeabos, Schnupperabos, Abos mit „sensationell günstigen“ Zusatzangeboten: Die Printmedien sind von der Wirtschaftskrise besonders hart getroffen. Umso heftiger werben sie um Abonnenten. Wer sich zu einem der vergünstigten Abonnements entschließt, muss damit rechnen, dass er nach Ablauf der Schnupperfrist die jeweilige Zeitschrift weiterhin im Postkasten vorfindet. Leser berichten uns immer wieder von unverlangt zugesandten Zeitschriften inklusive Mahnschreiben mit beiliegenden Erlagscheinen. Dabei wird der Ton dieser Briefe von Mal zu Mal weniger freundlich.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo