Navigationsgeräte

Navigieren können alle

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2011 veröffentlicht: 12.06.2011

Inhalt


Die neue Testserie von Navigationsgeräten zeigt einmal mehr: Das Problem liegt nicht im Navigieren … - Dieser Test ist nur online zugänglich und nicht im Heft abgedruckt.

Wir präsentieren Ihnen hier die Testergebnisse von 17 Navis – von einfachen bis zu Multifunktionsgeräten. Der Preis reicht von unter 100 bis über 300 Euro. Das eigentliche Navigieren ist längst kein Problem mehr – hier schneiden alle mit einem „Gut“ ab, auch wenn es Schwächen in einzelnen Punkten geben mag, beispielsweise in der Zeit, die die Navis zum Starten oder zum Orten brauchen.

Verbesserte Bildschirme

Was sich zuletzt deutlich verbessert hat, ist das Design und die Information, die Bildschirme bieten. Die Displays sind generell übersichtlicher geworden, die wichtigen Informationen können schnell (auf einen Blick) erfasst werden. Immer mehr Modelle wissen auch mit fotorealistischen Ansichten zu punkten; das bringt zwar kein Mehr an Information, aber vielen Menschen wird dadurch die Orientierung erleichtert. Probleme gibt es eher in der Handhabung – hier lassen vor allem die Bedienungsanleitungen sehr zu wünschen übrig. Nur wenige Akkus kommen auf eine akzeptable Betriebsdauer.

TMCplus gratis

Zu den Extras: Verkehrsinformationssysteme bieten mittlerweile fast alle Geräte – zumindest gegen Aufpreis – an. Viele gehen über den klassischen TMC (Trafic Message Channel) hinaus; dieser aktualisiert die Meldungen über Staus, Baustellen oder Unfälle im 30- bis 60-Minutentakt. Ein verbessertes System, das es auch in Österreich gibt, ist TMCplus: dank Nutzung der ASFINAG-Verkehrssensorik soll es wesentlich schneller über Behinderungen informieren. Ebenso wie TMC ist TMCplus gratis.

TomTom und Garmin: eigenen Online-Dienst

TomTom und Garmin bieten alternativ dazu einen eigenen Online-Dienst an. Die Navis sind via GSM mit dem Server des Herstellers verbunden, der standortabhängig die relevanten Daten liefert. Das ist aber kostenpflichtig, ab dem zweiten Jahr müssen dafür rund 50 Euro jährlich berappt werden. Man sollte sich gut überlegen, ob man sich dem kostenpflichtigen Angebot der Hersteller ausliefern will oder nicht lieber auf das frei zur Verfügung stehende TMC-Service vertraut. Schließlich wird man ja bereits zur Aktualisierung des Kartenmaterials regelmäßig (mit nicht geringen Kosten) belastet.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
TomTom GO LIVE 1005, Garmin nüvi 2360LT, Garmin nüvi 2340LT (Mitteleuropa), Medion GoPal E5455 EU+, TomTom Via 125 EU 45, Garmin nüvi 2240LT (Mitteleuropa), Garmin nüLink! 1695, Falk R350, Navigon 20 Plus Europe 20, Becker Active 43 talk Europe, TomTom Via 120 EU 45, Garmin nüvi 2200 (Mittel- und Osteuropa), TomTom Via 110 EU 45, Navigon 20 Easy Europe 23, Mio Spirit V575 TV, Mio Spirit 370, Navigon 40 Easy Europe 20

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
15 Stimmen

Kommentare

  • Medion GoPal E4450 vs. Garmin nüvi 3790 LMT
    von Mungo7 am 27.10.2011 um 14:53
    Medion GoPal E4450: Ich habe das Medion Navi vor 4 Wochen um 129 Euro gekauft, aber nach einem kurzen Test sofort wieder eingepackt: Betriebsystem Windows, träger Touchscreen, langsames Programm, Bilschirm groß, aber schwach und wenig Kontrast, leise Ansagestimme, flinker TMC, Karten Update nur 6 Monate, danach gebührenpflichtig. Ein Manko ist auch der Stromverbrauch, denn wenn man das Gerät normal ausschaltet, ist zwar der Bildschirm ausgeschaltet, aber das Navi selbst ist nur im Standby Modus und nach ein paar Stunden ist der Akku leer. Nur wenn man den Aus-/Einschaltknopf mindestens 3 Sekunden drückt, wird das Navi ganz ausgeschaltet. Ob das Gerät ausgeschaltet, oder Standby ist, ist beim Medion E4450 nicht ersichtlich! Meine persönliche Meinung: Nur für Autofahrer, die nicht anderes kennen :-( Garmin nüvi 3790 LMT: Nachdem das Medion Navi leider nur ein teures Lehrgeld für mich war, kaufte ich mir am nächsten Tag das Garmin nüvi 3790 LMT. Dieses Gerät kostet zwar 319 Euro, ist aber extrem flach und im Kaufpreis ist ein lebenslanges Karten-Update von Europa inkludiert und das TMC kostet auch nichts! Dieses Gerät ist nach dem Einschalten in wenigen Sekunden betriebsbereit und auch die Satellitensuche geht schneller, als ich es von meinem alten Gerät gewohnt war. Das Programm des nüvi 3790 LMT arbeitet wesentlich schneller, als beim "getesteten" Medion und auch der Touchscreen ist flink und reagiert gut, der Bildschirm ist hell und kontrastreich, die Stimme ist deutlich verständlich und die Kartendarstellung gefällt mir besser, als zuvor beim Medion. Wie ich es schon von meinem alten Garmin nüvi 350 gewohnt war, werden auch die Straßennamen angesagt, allerdings wird weniger oft akustisch auf das Abbiegen hingewiesen, wie im alten Garmin nüvi 350. Die Sprachansage funktioniert zwar, aber bei laufendem Motor versteht sie meistens falsch, dafür funktioniert die Freisprecheinrichtung über Bluetooth jedoch einwandfrei. Fazit: Ich kann dieses Navigationsgerät von Garmin nur empfehlen!
  • TOM TOM
    von wilhelmd am 25.06.2011 um 15:00
    Ich habe Go Live 1005 2 Wochen getestet mit HD Traffic dieses Navi kann ich nur bedingt empfehlen, zumal das vorinstallierte Kartenmaterial nicht sichern kann (Backup). Das HD Traffic wird über den Mobilfunk A1 zurzeit grösste Netzabdeckung abgewickelt was aber nicht immer einwandfrei funktioniert hat. Was mich aber am meisten bei diesen Navi von Tom Tom gestört hat ist die Abhängigkeit nach 2 Jahren 50 Euro für HD Traffic und Kartenupdate nach 1 Jahr und die schlechte Serverabdeckung von Tom Tom. Beim meinen Testzeitraum war der Server defekt über 1 Woche das Kartenmaterial am Navi wurde von Updateprogramm My tom Tom gelöscht! somit war das Navi unbrauchbar, daher an den Versand zurückgesendet. Dieses Navi ist nur zu empfehlen wenn ständig in Gebrauch und Tom Tom für die meiner Meinung überzogenen Kosten gerechtfertigtes Service mehr Server bzw. Ausweichserver bei Totalausfall vorhanden sind sowie nicht nur bei A1 auch Zweitmobilfunkanbieter zb. T-Mobile HD Traffic funktioniert.
  • Nicht immer nur die zwei Großen bevorzugen
    von lowrider82 am 24.06.2011 um 14:48
    Anstatt zwei, drei oder mehr Modelle von den beiden Big-Playern in den Test einzubinden, könnte man wie schon gewünscht auch mal Navis für Caravaning mit hinzunehmen. Habe mir Aufgrund der relativ hohen Preise von Garmin und TomTom bei den Motorradnavis die Geräte von www.a-rival.de angesehen und die scheinen ein großes Mobilitätsspektrum abzudecken.
  • TomTom Go Live 1005 incl. 2 Jahre HD-Traffic bei Amazon.de bei Mediamarkt.at nur 1 Jahr HD-Traffic
    von sanremo am 18.06.2011 um 14:51
    Ich möchte das oben angeführte Navi kaufen, jedoch habe ich 2 Angebote: 1. bei Mediamarkt.at kostet es 309,00 + 6,90 Versand + nur 1 Jahr HD-Traffic incl. 2. bei amazon.de kostet es 310,48 ohne Versand + 2 Jahre HD-Traffic incl. natürlich wäre amazon zu bevorzugen, jedoch weiss ich nicht ob die sim-karte für das Live-Service auch in österreich funktioniert? Wer kann mir weiterhelfen? danke! Keine Werbung!! amazon.de: https://www.amazon.de/TomTom-Navigationsger%C3%A4t-kapazitives-L%C3%A4nderkarten-Bluetooth/dp/B0041K445M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1308401356&sr=8-1 mediamarkt.at: http://www.mediamarkt.at/mcs/catentry/1CQ0.002.18-GO-LIVE-1005,10255,27336,168627.html
  • Navi auch für LKW und Wohnmobile?
    von hydrostaticparadoxon am 17.06.2011 um 10:19
    Liebe Testgemeinde, wäre es nicht einmal möglich, auch Navis für LKWs und Wohnmobile zu testen? Es würde auch schon ausreichen, einen Hinweis darauf zu geben, ob die getesteten Geräte auch WoMo-tauglich sind oder nicht (in bezug auf Fahrzeughöhe, Gewichtsbeschränkungen, und Fahrverbote). Ich suche seit längerem ein LKW/WoMo-Navi bzw. einen unabhängigen Test dazu samt Kaufempfehlung. Ansonsten schätze ich die Tests beim Konsument sehr! Viele liebe Grüße!
Bild: VKI