Smartphones

Neues aus der Top-Klasse

Seite 1 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2014 veröffentlicht: 21.01.2014

Inhalt

Test: Smartphones. Millionen Besitzer können wohl nicht irren. Erfahren Sie in unserem Handytest, wohin der Trend bei Geräten und Betriebssystemen geht.

In der Testtabelle finden Sie diese Smartphone-Modelle:

  • Acer - Liquid S1 Duo
  • Acer - Liquid Z3 Duo
  • Apple - iPhone 5c 16GB
  • Apple - iPhone 5s 16GB
  • BlackBerry - Q5
  • BQ - Aquaris 5
  • HTC - Desire 500
  • HTC - One Mini
  • Huawei - Ascend Y210D Dual SIM
  • LG - G2
  • LG - Google Nexus 5 D821
  • Medion - Medion Life X4701 MD 98272
  • Nokia - Asha 501 Dual SIM
  • Nokia - Lumia 1020
  • Nokia - Lumia 625
  • Samsung - Galaxy S 4 active i9295 16GB
  • Samsung - Galaxy Ace 3 4G 8GB
  • Samsung - Galaxy Fame Lite
  • Samsung - Galaxy Note 3 32GB
  • Samsung - Galaxy Trend
  • Sony - Xperia M
  • Sony - Xperia Z1
  • Sony - Xperia Z Ultra LTE

Getestet wurden die üblichen Parameter wie beispielsweise die allgemeine Bedienung des Smartphones, das Telefonieren und SMSen, die Kamera- und Videofunktion, die Musikwiedergabe, das Abrufen von E-Mails, das Internet surfen, navigieren mit dem Smartphone sowie die Synchronisation mit dem PC bzw. der Cloud.


Hier unser Testbericht:

Während viele Smartphonebesitzer bereits den Fluch der ständigen Erreichbarkeit beklagen und gerade eine App entwickelt wird, die zu bestimmten Zeiten gezielt für Ruhe sorgen soll (provokante Zwischenfrage: Wozu gibt es Stummschaltung, Flugmodus oder überhaupt den Ausschaltknopf?), boomen die multifunktionalen Handys mehr denn je.

Laufend neue Smartphone-Trends

3,4 Millionen davon gingen im Jahr 2013 allein in Österreich über den Ladentisch. Die Smartphone-Hersteller sorgen ihrerseits dafür, dass kein Stillstand eintritt, indem sie laufend neue Modelle auf den Markt werfen, die den aktuellen Trends folgen oder solche überhaupt erst setzen.

Wachsende Diagonalen und Pixelzahlen

Momentan kann man zwei Entwicklungen beobachten:

  1. Größer: Die Displays nehmen weiter an Größe zu; wobei einige besonders riesenhafte Geräte zu jenen Zwitterwesen aus Smartphone und Tablet herangewachsen sind, die seit einiger Zeit unter der Bezeichnung Phablet (Phone + Tablet) in den Geschäften auftauchen.
  2. Kamera: Einige Hersteller kreieren eine weitere Art von Zwitterwesen, indem sie besonderes Gewicht auf die Weiterentwicklung der Fotoeigenschaften legen und ausgewählte Smartphonemodelle mit kompakten Digitalkameras verschmelzen.

Aktuelle Beispiele für Phablets in unserem Test sind das Samsung Galaxy Note in seiner bereits dritten Auflage und das Sony Xperia Z Ultra und. Dessen Display-Diagonale von 6,4 Zoll (16 cm) ist nicht mehr weit von den Tablets mit Diagonalen ab 7 Zoll/17,8 cm entfernt.

Phablets: sehr groß geratene Smartphones

Nun können nur wenige Tablets zum Telefonieren genutzt werden, weil dies auch nicht ihr eigentlicher Zweck ist. Die Phablets sind hingegen sehr groß geratene Smartphones, die sowohl beim Transport als auch beim Anrufen relativ unhandlich sind. Nicht grundlos gehört ein Bluetooth-Headset zum Lieferumfang des Sony Xperia Z Ultra. Wer sich für ein Phablet entscheidet, sollte dies mitbedenken. Andererseits spielen die Geräte natürlich beim Surfen im Internet oder bei der Darstellung von Text oder Fotos ihre Stärken aus.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Samsung Galaxy Note 3 32GB, LG G2, Sony Xperia Z1, Samsung Galaxy S4 active i9295 16GB, Sony Xperia Z Ultra LTE, Apple iPhone 5s 16GB, Nokia Lumia 1020, Apple iPhone 5c 16GB, HTC One Mini, HTC Desire 500, LG Google Nexus 5 D821, Nokia Lumia 625, Acer Liquid S1 Duo, BlackBerry Q5, Sony Xperia M, Medion Medion Life X4701 MD 98272, Samsung Galaxy Ace 3 4G 8GB, BQ Aquaris 5, Samsung Galaxy Trend, Acer Liquid Z3 Duo, Samsung Galaxy Fame Lite, Huawei Ascend Y210D Dual SIM, Nokia Asha 501 Dual SIM

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
59 Stimmen

Kommentare

  • Das Betriebssystem ist Geschmacksache
    von Byrd am 04.08.2014 um 22:57
    Ich habe mir vor einem Jahr ein HTC One gekauft. Es ist ein sehr hochwertig gemachtes Smartphone und Flaggschiff unter den Android-Phones. Aber vor ein paar Monaten habe ich wieder mein fast vier Jahre altes iPhone hervorgeholt, das zwar langsamer als das HTC One ist, mir persönlich aber in der Handhabung besser gefällt: Kompakt, einfache Bedienung, hübsches Design aus einem Guss und tolle Synchronisierung mit den Diensten auf meinem Mac. Das iPhone schafft es meiner Meinung nach sich auf das Wesentliche und das Einfache zu reduzieren, bietet aber dadurch weniger Möglichkeiten als ein Android-Smartphone. Warum das iPhone 5S nur ein "Gut" für den Flugmodus erhält verstehe ich aus dem Test nicht. Das braucht lediglich zwei Bildschirmberührungen und ist gleich einfach wie Beispiel auf dem HTC One.
  • Erneut ein Android-freundlicher Test?
    von GeHuNi am 21.02.2014 um 20:18
    Zumindest ist es schon erfreulich, dass - im Gegensatz zum letzten Test - das aktuellste iPhone mit getestet wurde: wenn auch - wie scheinbar beim VKI üblich - nicht so gut bewertet, wie die Android-Smartphones. Wenn ich dann hier Aussagen wie "rein oberflächlich betrachtet, ist iOS Android sehr ähnlich" lese, dann bestätigt sich (für mich) der im Betreff genannte Verdacht. Denn: normaler Weise, wird gerade bei Betriebssystemen - bei der ja immer die mehr oder weniger latente Gefahr besteht, dass der eine Hersteller vom anderen was "abkupfert" - das danach hinzu gekommene mit jenem verglichen, dass zu erst auf dem Mark war (und nicht wie hier umgekehrt). Aber vielleicht war das ja auch nur ein "Freud scher Verschreiber"... Wer sich also wirklich ein unvoreingenommenes Bild von den genannten Systemen machen will, sollte vielleicht einmal die beiden Wikipedia-Artikel der beiden Systeme (insbesondere die dort vorhandenen Unterpunkte "Kritik") miteinander vergleichen und sich dann selbst ein Bild machen, welches System wirklich das Bessere ist... Ich jedenfalls werde ab nun keine Smartphone-Tests mehr auf diesem Medium lesen. Nicht, weil ich nun die beleidigte Leberwurst spiele, weil "mein" iOS immer gegen Android verliert, sondern weil die Systeme meiner Meinung nach einfach nicht objektiv genug miteinander verglichen werden.
  • Softwareintegration / Synchronisation / Backup
    von lophiomys2 am 20.02.2014 um 23:15
    Was dieser Test nur am Rande erwähnt ist die Softwareintegration mit einem PC/Mac und das automatische, verlässliche Backup bzw. die Datensynchronsiation. (ohne externe Cloud-Dienste) Das hat nur Apple gut gelöst. Trotzdem die Apple-Welt eine proprietäre Datenfalle darstellt. Ein Umstieg von einem iPhone auf ein Samsung Galaxy Note mit Android, wobei man nach jahrelangem Gebrauch alle Daten (Fotos, Musik, ...) weiterhin auf einem Mac verwalten will, ist NICHT ratsam. Für die Zeit, die bei der erfolglosen Suche nach verlässlichen Synchronisationslösungen zw. Mac und Android Fon verschwendet wurde, hätte die Anschaffung von zwei iPhones gerechtfertigt! z.B. In Relation zu einem doch teuren Samsung Galaxy Note ist die Samsung KIES Software auf dem Mac unter jeder Würde! ... Die Windows-Version ist auch nicht, was man sich erwarten würde, funktioniert aber einigermaßen. Samsung behindert sich hier selbst. Alleine wegen der zuverlässingen und sorgenfreien DatenSyncronisation werde ich wieder zum iPhone zurückwechseln.
Bild: VKI