Autos: Audi A1, Seat Ibiza, Mitsubishi i-MiEV

Kleine groß im Kommen

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2011 veröffentlicht: 12.08.2011

Inhalt

Seat Ibiza ST 1,6 TDI Style (DPF)

Fünftüriger Kombi-Kleinwagen, 5 Sitze

Preis: 19.820 Euro
Motor: Diesel, 1598 ccm, 77 kW (105 PS)
Maße (LxBxH): 4227x1693x1445 mm
Kraftstoffverbrauch: 4,7 l/100 km (Diesel)
CO2-Emission: 123 g/km (gemessen)

Testurteil: gut (71 %)
Verbrauch: ++
Abgaswerte: +
Technik: +
Komfort: +

Seat Ibiza ST 1,6 TDI Style (DPF) (Bild: ADAC)  Seat Ibiza ST 1,6 TDI Style (DPF) Amaturenbrett (Bild: ADAC) 


Verarbeitung, Ausstattung

Neuerdings gibt es den Seat Ibiza neben dem Konzernbruder Skoda Fabia ebenfalls als Kombi. Damit erreicht auch er ein erstaunliches Platzangebot, das vier Erwachsenen das Reisen mit Gepäck möglich macht. Somit ist der Ibiza nunmehr auch als Familienauto attraktiv. Besondere Variabilität, kleine Fächer oder Halterungen gibt es allerdings keine. Die Verarbeitung der Karosserie erscheint hervorragend, und auch im Innenraum setzt sich der gute Qualitätseindruck fort. Bei der Rundumsicht schneidet der Ibiza durchschnittlich ab, immerhin sind die Parksensoren hinten serienmäßig. Die Halogenscheinwerfer sind zufriedenstellend, Xenonlicht ist jedoch nicht erhältlich. Die funkferngesteuerte Fahrzeugverriegelung schließt die Möglichkeit mit ein, dass man sich in bestimmten Situationen aus dem Fahrzeug aussperrt.

Das Platzangebot vorne ist sehr gut, hinten geht es schon etwas enger zu, das heißt, der mittlere fünfte Sitz kann nur mehr als Notsitz gesehen werden. Die Federung fühlt sich relativ straff an, ohne dass dabei der Komfort zu kurz kommt. Die Heizung spricht nur zögerlich an, weil es die bei größeren Autos übliche Kühlwasser-Zuheizung bei Dieselautos hier nicht gibt.

Motorleistung, Fahrkultur, Fahrsicherheit und Bremsen geben keinerlei Anlass zur Kritik. Sicherheitstechnisch ist der Ibiza ST weniger vorbildhaft. Die getestete Limousinenvariante erreichte im EuroNCAP- Crashtest nur vier Sterne, und Seitenairbags sind auch gegen Aufpreis nicht erhältlich.

Die umfassende Nutzbarkeit hat den Ibiza aber auch preislich über die Kleinwagenklasse hinaus katapultiert. Wer noch ein paar hübsche Extras ordert, landet dann schon deutlich über 20.000 Euro. Direkte Konkurrenten sind neben dem Skoda Fabia die Kombis von Peugeot 207 und Renault Clio, alle standen in dieser Testserie auf dem Prüfstand (siehe "Auto Extra").

Vorteile: gute Fahrleistungen bei moderatem Verbrauch, sicheres Fahrwerk mit genug Komfort, einfache Bedienung, großer Kofferraum

Nachteile: hoher Anschaffungspreis, hohe Unterhaltskosten durch heute unüblich kurze Wartungsintervalle

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!