Autoservice Salzburg

Keine Festspiele

Seite 3 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2002 veröffentlicht: 26.06.2002

Inhalt

Bremsdefekt übersehen

Wie schmal der Grat zwischen Sieg und Niederlage ist und wie sehr es doch auf die einzelne Werkstätte ankommt, zeigt folgende Tatsache: Sowohl eine der besten als auch die einzige Werkstätte mit der Note „weniger zufriedenstellend“ kommen im Grunde aus dem gleichen Haus, nämlich Porsche Austria. Während die Skoda-Werkstätte in der Salzburger Sterneckstraße rundum tadellose Arbeit ablieferte und alle Fehler fand, machte Porsche Inter Auto in der Alpenstraße beim Service eines Golf TDI keine gute Figur. Übersehen wurden gleich fünf Defekte, auch dem abgesunkenen Bremsflüssigkeitsstand wurde beunruhigenderweise keine Bedeutung beigemessen. Da müssten bei einem Mechaniker alle Alarmglocken schrillen. Trotzdem wurden eingelaufene Bremsscheiben und abgefahrene Bremsbeläge schlichtweg übersehen. Man schaffte aber mit über 825 Euro dennoch die weitaus höchste Rechnung. Allerdings konnte man es erklären: Laut Serviceplan war der Tausch des Zahnriemens fällig, und so etwas geht immer ins Geld.

KONSUMENT-Probe-Abo