KONSUMENT.AT - Navigationsgeräte - Smartphones

Navigationsgeräte

Starke Navi-Babys

Seite 3 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2011 veröffentlicht: 15.12.2010

Inhalt

Smartphones nur Not-Navis

Eine Ausnahme bilden in diesem Punkt die Smartphones mit Navigations-Funktion. Dennoch kamen sie (in der Mehrzahl) nicht über ein "durchschnittliches" Testergebnis hinaus. Nur das Garmin Asus nüvifone M10 kann mit guten Navis mithalten – kein Wunder, handelt es dabei doch um ein echtes Navigationsgerät mit aufgesetzter Smartphone-Funktionalität (bei den klassischen Smartphones ist es ja umgekehrt). Wer nur gelegentlich der Navigationshilfe bedarf und die Ausgaben für ein "ausgewachsenes" Navi scheut, der wird durchaus auch mit den herkömmlichen Smartphones sein Auslangen finden.

Karten meist extra

Karten werden (außer bei Garmin) allerdings nicht mitgeliefert, die muss man erst aus dem Internet herunterladen. Im Kaufpreis inkludiert ist nur ein sehr beschränktes Länderpaket. Apple-Fans müssen sich mit heißen vier Ländern zufriedengeben, bei Navis üblich sind heutzutage über 40 Länder (wie auch bei Garmins nüvifone). Problematisch ist auch das Herunterladen; bei Apple wurde der Erstversuch nach sechs Stunden abgebrochen, erst beim zweiten Mal klappte es.

Tücken der Online-Navigation

Für Handy- bzw. Smartphone-User ist die Online-Navigation gebräuchlicher: Per Datenverbindung mit dem Dienstanbieter wird das jeweils aktuelle Kartenmaterial an das Gerät gesendet. Allerdings fallen hier Kosten für den Datentransfer und (im Ausland) Roaminggebühren in unbekannter Höhe an! Und wo kein Handyempfang möglich ist, wird auch aus dem Navigieren nichts.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Tomtom Navi Software
    von diefeder am 30.10.2011 um 03:49
    Ich habe seit 2009 ein Tomtom Navi, jetzt wurde eine neue Software für meinen Apple Computer zum Download angeboten. Ich habe die neue Software sofort installiert sowie meine Karte aktualisiert. Zu meiner Überraschung musst ich wieder feststellen, dass mit Mac OS X die Funktion "mit meinen ONE XL arbeiten" nicht verfügbar ist. Das gilt für die alte und die neue Software. Ich habe Tomtom geschrieben und die sagten mir, dass es ein Installationsfehler sei. Natürlich wieder alles gelöscht und neu installiert. Aber nix da. Diese Funktion geht einfach nicht unter Mac. Wieder ein Mail geschrieben und Tomtom schreibt in einem Rückmail, dass sie versuchen diesen Fehler zu beheben. Dieser Satz kommt mir bekannt vor, von der vorhergehenden Version. Schade.