ÖBB

Beam mich heim, Scotty!

Seite 2 von 2

Konsument 2/2009 veröffentlicht: 19.01.2009

Inhalt

Elektronischer Fahrplan auf dem Handy

Unproblematische Technik

Scotty mobil ist als eigenständige Java-Applikation am Handy konzipiert und läuft auf den meisten javafähigen Handys prob­lemlos. Eine Liste von rund 90 getesteten Handys findet sich unter den detaillierten Informationen auf der Homepage der ÖBB.

Von dort kann der elektronische Fahrplan aufs Handy geladen werden: Nach Eingeben der Handynummer auf der Website der ÖBB wird postwendend per SMS der Link zum Download zugesandt. Scotty selbst ist gratis, für den Datentransfer können aber Kosten entstehen. Einmal abgerufene Daten wie Fahrpläne oder Umgebungskarten werden am Mobiltelefon gespeichert und stehen dann auch offline ohne neuerliche Downloadkosten zur Verfügung. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit geht Scotty leicht von der Hand.

Schwächen im Detail

Im Praxistest mit verschiedenen Destinationen zeigt sich das System bei den Adresse-zu-Adresse-Abfragen als noch verbesserungsbedürftig – vor allem abseits der gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossenen Ballungsräume. Da werden Zwei-Minuten-Busfahrten alternativlos angezeigt, selbst wenn man eine Stunde auf diesen Bus warten muss und Gehen im wahrsten Sinn des Wortes näher liegend wäre. Vollends skurril wird es, wenn dieser Zwei-Minuten-Bus an einem Sonntag nicht fährt und das System deshalb für Sonntag keine Verbindung anzeigt, sondern den nächsten Tag vorschlägt. Scotty nennt also Bus- oder Bahnverbindungen mit geradezu sklavischer Priorität. Daher sollten Benutzer die akzeptierte Länge von Fußwegen verändern können, wie dies etwa der Verkehrsverbund Ost-Region in seinem Internetfahrplan anbietet. Ebenso hilfreich wäre es, wenn die Möglichkeit, kürzere Wege per Fahrrad zurückzulegen, ins System einbezogen und besonders in ländlichen Gebieten die Telefonnummer des nächstgelegenen Taxiunternehmens bekannt gegeben würde. Diese Features könnten Scotty mobil zum Routenplaner für Nichtmotorisierte aufwerten.

Von Scotty profitieren

Trotz dieser Schwächen eröffnet der Handy-Fahrplan den Öffi-Benutzern durch die Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsmittel und die integrierte Darstellung eine neue Dimension. Wer ein passendes Handy besitzt und zumindest gelegentlich mit Bus, Bim oder Bahn fährt, wird von Scotty mobil jedenfalls profitieren

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo