KONSUMENT.AT - Regionalverkehr - Lücken schließen

Regionalverkehr

Mobil ohne Auto

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2020 veröffentlicht: 22.10.2020

Inhalt

Lücken schließen

Die Vernetzungsplattform „ISTmobil” ( https://istmobil.at ) organisiert Bedarfsverkehre ­bereits in 11 Regionen. Begonnen wurde im Bezirk Korneuburg mit dem Lückenschluss des öffentlichen Verkehrsnetzes durch Anrufsammeltaxis. Das erhöht vor ­allem die innerörtliche Erreichbarkeit in ­Gemeinden – etwa zum Arzt, zum Einkaufen, ins Gemeindezentrum und als Zubringer zu bestehenden Bus- und Bahnlinien.

Seit ­Jänner 2020 hat ISTmobil in der Oststeiermark für 61 Gemeinden das Sammeltaxi „SAM“ organisiert, die laut Eigenangaben größte Mikro-ÖV-Lösung Europas. Fahrten mit SAM sind von 7 bis 19 Uhr zwischen den über 3.000 fußläufig erreichbaren und gekennzeichneten Sammelhaltepunkten in der Region möglich. Die Tarife richten sich nach der Anzahl der Personen im Fahrzeug sowie nach vorgegebenen Kilometer-Intervallen.

Datenbank bedarfsverkehr.at

Der Tourismus ist ein wichtiger Koopera­tionspartner für die Auslastung öffentlich zugänglicher Mobilitätsangebote in der Re­gion. In der Datenbank www.bedarfsverkehr.at kann nachgesehen werden, ob eine gewünschte Reiseregion bereits Mobilität ohne eigenes Auto ermöglicht – über 900 Gemeinden werden da bereits ausgewiesen.