SR Suntour Federgabeln

Sturzgefahr

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: SR Suntour Federgabeln.

Der Federgabelhersteller SR Suntour hat eine groß angelegte Rückrufaktion gestartet (allein in Nordamerika rund 100.000 Betroffene). Die Schraube, die den oberen Teil der Gabel mit der unteren verbindet, könnte brechen, was zu schweren Stürzen führen könnte.

Die Gabeln wurden in Fahrrädern der Marken Trek, Giant, Cannondale, GT, Schwinn, Scott, Bergamott und Comanch eingebaut, Verkauf zwischen November 2014 und Mai 2015. Modellbezeichnungen (siehe Rückseite der Gabelkrone): M3010, M3020, M3030, NEX und XCT.

Nähere Informationen beim Fahrradhändler bzw. auf  www.srsuntour-cycling.com .

Bild: VKI