Akkus - FAQ

Auf die Ladung kommt es an

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2009 veröffentlicht: 05.06.2009

Inhalt

Dürfen Akkus mit Batterien gemischt werden?

Auf keinen Fall! Gleiches gilt übrigens für unterschiedlich stark geladene Akkus. Und es gilt auch beim Aufladen. Wenn ein Gerät mehrere Akkus benötigt, sollte immer der ganze Akkusatz geladen werden, da sonst Schäden auftreten können. Batterien sollten keinesfalls wieder aufgeladen werden. Es besteht die Gefahr, dass sie leck werden und das Gerät zerstören.

Dürfen immer nur dafür vorgesehene Geräte zum Aufladen verwendet werden?

Damit sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Ihre Geräte bzw. die Akkus haben so die besten Chancen, möglichst lange zu funktionieren. Ein falsches Ladegerät kann nicht nur Akkus, sondern auch das Gerät selbst schädigen. Auch in Bezug auf Garantie oder Gewährleistung ist die Verwendung anderer Ladegeräte zum Aufladen nicht zu empfehlen. Am besten halten Sie sich an die Angaben der Hersteller.

Wann gibt es einen Anspruch auf Gewährleistung?

Wenn der Akku trotz korrekter Benutzung nach weniger als 500 Ladezyklen (gilt nur für Akkus, deren Lade- bzw. Entladezeit ­eine Stunde nicht unterschreitet – siehe oben) einen Kapazitätsverlust von 20 Prozent oder mehr aufweist, ist das als Mangel zu werten. Die Hersteller geben in der ­Regel einem Gewährleistungsanspruch nach, wenn der Kapazitätsverlust in den ersten sechs Monaten auftritt. Zwar gilt auch hier grundsätzlich, dass der Käufer beweisen muss, dass der Mangel bereits beim Kauf bestand, doch in den ersten sechs Monaten gilt die Vermutung, dass der Akku schon beim Kauf defekt war. Nach dem sechsten Monat muss der Käufer belegen können, dass der Mangel bereits beim Kauf des ­Gerätes bestand.

Viele Geräte haben fix verbaute Akkus – vor allem MP3-Player. Was geschieht, wenn diese an Leistung verlieren?

Die Akkuleistung lässt in der Regel nach rund 2 bis 3 Jahren nach. Da sie nicht vom Konsumenten getauscht werden können, ist ein Service fällig oder die Akkus müssen repariert werden. Beides ist kostenintensiv. Am besten erkundigen Sie sich diesbezüglich schon vor dem Kauf beim Händler – außer Sie planen nach diesem Zeitraum ­ohnehin eine Neuanschaffung.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo