KONSUMENT.AT - Baumärkte in Osteuropa - Zusammenfassung

Baumärkte in Osteuropa

Schnäppchen sind die Ausnahme

Seite 5 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2004 veröffentlicht: 20.08.2004

Inhalt

Kompetent mit Konsument  

  • Preisvorteil gering . Die Preisunterschiede sind nur in seltenen Fällen so groß, dass sich eine Einkaufsfahrt in die östlichen Nachbarstaaten lohnt. In vielen Fällen sind die Preise daheim sogar niedriger.
  • Preisführer Tschechien. Wegen des unterschiedlichen Warensortiments sind exakte Preisvergleiche problematisch. Tendenziell hat bei den von uns erhobenen Artikeln Tschechien die niedrigsten Preise, während Ungarn und Slowakei teurer sind als Österreich.
  • Kosten bedenken. Wechselspesen und Fahrtkosten sind bei der Erhebung nicht berücksichtigt. Sie könnten den vermeintlichen Schnäppchenkauf im Osten rasch zum Verlustgeschäft machen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen