Baumarkt: Heinrich Gutscher Baustoffe - Bodenplatten

Nach Verlegung schadhaft

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2017 veröffentlicht: 23.11.2017

Inhalt

Die auf der Terrasse verlegten Bodenplatten gingen zu schnell kaputt. - Hier berichten wir über Fälle aus unserer Beratung; betreut hat den Fall Mag. Elisabeth Barth.

KONSUMENT-Redakteur Mag. Elisabeth Barth (Foto: VKI) Mag. Elisabeth Barth: 2011 ließ Frau Krug ihre Terrasse sanieren. Die Bodenplatten wurden bei Heinrich Gutscher Baustoffe – Baumarkt in Sieghartskirchen gekauft, stammten von der Lederleitner GmbH und wurden von der Bauunternehmung Kaltenböck verlegt. 2014 traten Risse an den Platten auf und Teile der Oberfläche lösten sich ab.

Bei Gutscher-Baustoffe reklamiert

Frau Krug reklamierte bei Gutscher Baustoffe. Die schadhaften Platten wurden 2015 und 2017 von der Lederleitner GmbH begutachtet. Die Ursache der Mängel ließ sich dabei nicht feststellen. Waren die Platten oder der Untergrund nicht in Ordnung? Handelte es sich um Spannungsrisse oder um Frostschäden?

Platten kostenlos ausgetauscht

Als wir uns einschalteten, wurden die schadhaften Platten kostenlos ausgetauscht: Lederleitner stellte Ersatzplatten bereit, Gutscher Baustoffe übernahm den Transport und die Bauunternehmung Kaltenböck tauschte sie aus.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo