KONSUMENT.AT - Einbruchhemmende Türen ("Sicherheitstüren") - Widerstandsklassen für Türen

Einbruchhemmende Türen ("Sicherheitstüren")

Technik der Verzögerung

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2008 veröffentlicht: 17.09.2008, aktualisiert: 25.09.2008

Inhalt

Widerstandsklassen für Türen

WK

Erwarteter Angriff

Widerstands-zeit

Einsatzempfehlung

1           

Körperliche Gewalt (Dagegentreten etc.), geringer Einsatz von Hebelwerkzeugen

-

Grundausstattung für Wohnungsabschlusstüren, geringe Einbruchhemmung

2

Einsatz einfacher Werkzeuge wie Schraubenzieher, Zange oder Keil

3 Minuten

Standardsicherheit für Wohnungsabschlusstüren und Haustüren mit normalem Risiko

3

Einsatz von zweitem Schraubenzieher oder Kuhfuß

5 Minuten

Mindestens empfohlen als Sicherung im privaten Bereich

4

Erfahrener Täter mit Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel oder Akku-Bohrmaschine

10 Minuten

Hohe Sicherheit

5

Einsatz von Bohrmaschine, Stichsäge und Winkelschleifer

15 Minuten

Hochsicherheitsbereich und für Gebäude mit hohem Risiko

6

Leistungsfähige Profiwerkzeuge

20 Minuten

Höchster Gebäude- und Personenschutz

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
29 Stimmen
Weiterlesen