Energieberatung

Schwachstellenanalyse

Seite 4 von 4

Konsument 4/2009 veröffentlicht: 19.03.2009

Inhalt

Runter mit den Energiekosten!

Schlecht isolierte Gebäude, undichte Fenster, veraltete Heizkessel, Stromfresser in Küche und Wohnzimmer: In vielen Haushalten wird  Energie nicht verschwendet, sondern förmlich vernichtet. Eine immer teurere Angelegenheit angesichts rasant steigender Preise. Energie sparen – und damit auch das Klima schützen – ist deshalb angesagt:

Unser [ neuer Ratgeber  ] (ca. 144 Seiten) zeigt, wie einfach es ist, den Verbrauch in vielen Bereichen ohne Komfortverlust zu senken. Außerdem: Wie Sie vorgehen, wenn größere Investitionen anstehen und welche Förderungen es in Österreich für Energiesparmaßnahmen gibt.

Aus dem Inhalt

  • Mehr Licht um weniger Geld
  • Wo und wie Wärme verloren geht
  • Welche baulichen Maßnahmen sinnvoll sind

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • Thermografie
    von REDAKTION am 13.11.2009 um 16:36
    Bei einem relativ neuen Haus ist die Thermographie praktisch die einzige Möglichkeit, Schwachstellen, die zu Energieverlusten führen, ausfindig zu machen. Fragen Sie am besten bei Ihrem Energieversorger nach, ob er dieses Verfahren anbietet und was es kostet.
  • Wärmebildkamera
    von Holzmann1 am 06.10.2009 um 09:32

    Ich bin interessiert an Anbieter die mit einer Waermebildkamera Fotos von unserem Haus machen koennen - Haben sie dazu einen Tipp?

    Unser Haus wurde in 2003 errichtet nach den OE-Normen (Fensterdichtungen) Wir haben ein Ziegel-Massiv-Haus (30cm+10cm VWS). Gerne wuerde ich die "Schwachstellen" sehen koennen. Letzends habe ich eine Anzeige vom Baumax gesehen, der max. 4 Bilder zum Preis von knapp 100 Euro. Allerdings der Pferdefuss dabei ist, wenn es widrige Wetterverhaeltnisse gibt, dann gibt es keine Aufnahmen, auch nicht zu guenstigeren Wetterverhaeltnisse, sondern lediglich einen Warengutschein. http://www.baumax.at/flugblatt/waermebild/blaetterkatalog/index.html Auch wenn der Warengutschein in einer hoeheren Summe angeboten wird, finde ich das Angebot nicht OK.

    Danke im voraus fuer Ihre Antwort!

KONSUMENT-Probe-Abo