KONSUMENT.AT - Fenstertausch - Lüftungsanlage mit Wärme­tauscher

Fenstertausch

Alles aus einer Hand

Seite 6 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2013 veröffentlicht: 25.04.2013

Inhalt

Die gesetzliche Gewährleistung für Fenster beträgt wie bei allen Konsumgütern zwei Jahre, für Mängel beim Einbau haftet der Monteur drei Jahre. Bestellt man Fenster und Montage bei einer Firma, gilt die dreijährige Frist auch für die Fenster – ein Grund mehr, alles aus einer Hand zu beziehen.

Raumluft wird schlechter

Nicht zu unterschätzen ist aber auch das richtige Verhalten der Bewohner. Bei den alten, schlecht gedämmten Fenstern ist es ständig zu einem Luftaustausch gekommen. Neue Fenster sind mittlerweile so dicht, dass fast keine Frischluft in die Innenräume dringt. „Die Raumluftqualität wird immer schlechter“, so Bautechniker Schober. Mit neuen ­Fenstern ist häufiges Lüften noch viel wich­tiger geworden: nicht Dauerlüften bei ge­kipptem Fenster, ­sondern Stoßlüften für zehn Minuten, aber das unbedingt mehrmals am Tag.

Lüftungsanlagen mit Wärme­tauscher

Empfehlenwert ist es, eine automatische Lüftung beim Fens­tereinbau gleich mitzuplanen. Eingebaute ­Lüftungsschlitze in Fenster können zwar das Frischluftproblem lösen, sind aber energetisch kontraproduktiv – die extem guten Dämmwerte der Fenster werden damit eigentlich künstlich ­verschlechtert. Sinnvoller sind ­(dezentrale) Lüftungsanlagen mit Wärme­tauscher, bei ­denen die austretende Wärme bis zu 80 Prozent rückgewonnen ­werden kann – die ein­tretende Frischluft wird damit erwärmt.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
27 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Leider...
    von manggei.com am 25.02.2016 um 16:24
    ...ist der Bericht wirklich sehr oberflächlich. Das hätte ich als Laie mit einer 3-4 Stunden Online-Recherche auch schreiben können.
  • Enttäuschender Bericht
    von KLeinhirn am 18.06.2015 um 12:09
    Aufgrund eines geplanten Fenstertausches dachte ich hier einen informativen Bericht/Übersicht/Tests über div. Anbieter oder sogar Tests einzelner Fenster zu lesen. Leider habe ich extra dafür ein Abo abschliessen müssen und bereu das zutiefst.. Derart oberflächlich, pauschal und nichtssagend ist .. Schade ums Geld und die Zeit...
  • Holz/Alu
    von million41 am 26.04.2013 um 12:21
    Wir haben auch Holz-Alufenster und sind sehr zufrieden, Kunststofffenster wären für uns nie in Frage gekommen, diese verwittern mit den Jahren und verziehen sich. Unsere Fenster haben außen eine Antiko Beschichtung, sind somit auch total schmutzunempfindlich!