Fliesenkauf

Nicht nur fürs Auge

Seite 2 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2004 veröffentlicht: 16.01.2004, aktualisiert: 29.01.2004

Inhalt

Fliesen gibt es glasiert oder unglasiert, letztere wiederum poliert oder unpoliert.
Je stärker Fliesen strapaziert werden, desto härter müssen sie sein. Das gilt auch für die Glasur. Sie wird in verschiedenen Abriebgruppen erzeugt. Für Wandfliesen reicht Abriebgruppe 1, für einen Terrassenboden brauchen Sie Abriebgruppe 4. Doch eines ist klar: Je glatter ein Bodenbelag, desto rutschiger ist er. Vor allem bei Nässe oder Schnee. Insofern sind für im Freien liegende Flächen Platten mit rauer, rutschhemmender Oberfläche die bessere Wahl.

Roter Punkt für 1. Sorte

Für keramische Fliesen 1. Sorte, das ist die beste handelsübliche Güteklasse, ist per Norm festgelegt, welchen technischen Mindestanforderungen sie entsprechen müssen. Dabei geht es nicht nur um Wasseraufnahmefähigkeit und Abriebfestigkeit, sondern unter anderem auch noch um Maßgenauigkeit, Ebenflächigkeit, Druck- und Biegefestigkeit. Fliesen

1. Sorte sind im Handel mit einem roten Punkt gekennzeichnet. Mit grünem Punkt gekennzeichnete Fliesen 2. Sorte können Farbunterschiede, Maßabweichungen oder leichte Oberflächenfehler haben. Wichtige technische Daten, wie die genaue Angabe der Wasseraufnahmefähigkeit, finden sich allenthalben auf Produktinformationsblättern. Falls nicht, sollten Sie diese auf der Rechnung bestätigen lassen.

Schlechte Qualität zeigt sich erst später

Üblicherweise kosten einfache Fliesen 1. Sorte aus Steinzeug weniger als solche aus Steingut, letztere wiederum weniger als Standardware aus Feinsteinzeug. Es gibt zwar immer wieder Sonderangebote, doch nicht alles, was billig ist, ist tatsächlich ein Schnäppchen: Die Qualitätsunterschiede innerhalb der einzelnen Produktgruppen sind groß und im Geschäft mit freiem Auge kaum zu erkennen. Mindere Qualität zeigt sich meistens erst im Nachhinein, wenn die Fliesen bereits verlegt sind. Besser, Sie lassen sich beraten. Gut geschulte Verkäufer wissen Bescheid.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!