KONSUMENT.AT - Halogenlampen: Verbot 2018 - Leserreaktionen

Halogenlampen: Verbot 2018

Kommentar von P. Blazek

Seite 2 von 2

KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Leserreaktionen

Konsumenten müssen Pioniere sein

Sie haben recht: viele EU-Verbote sind sinnlose Reglementierung von Bürgern, die plötzlich nicht mehr wie bisher duschen, staubsaugen, oder Gurken essen dürfen. Dennoch möchte ich das Verbot von Glühlampen als sinnvoll (aber unvorbereitet) bezeichnen; das Verbot der Halogenbrenner als Leuchtmittel scheint mir aber als das Erkennen eines Irrweges in der Beleuchtungstechnik.

So ein Verbot unterstützt die Entwicklung marktgerechter LED-Leuchtmittel. Wir Konsumenten können nicht warten, bis sie entwickelt sind, sondern wir müssen sie mit all unserem Pioniergeist entwickeln lassen, indem wir sie kaufen. Auch die Glühbirne, auch das Auto, auch das Telefon hat sich durch Nachfrage verbessert; die jeweils ersten Kunden haben viel gezahlt für ein rückblickend nicht ausgereiftes Produkt. Zu bekritteln ist sicherlich die Fristsetzung vom Schreibtisch aus, die Hersteller und Konsumenten überfordert.

Ferdinand W. Schnabl
E-Mail
(aus KONSUMENT 9/2015)

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
17 Stimmen