Laminatböden

Eine glatte Sache

Seite 10 von 10

Konsument 1/1999 veröffentlicht: 01.01.1999

Inhalt

So haben wir getestet

Geprüft wurden 13 Produkte, die nach der neuen EU-Norm für die Verwendungsbereiche „Wohnen normal“, „Wohnen stark“ und „Gewerbe mäßig“ gekennzeichnet waren. Vor dem Test wurden alle Proben 48 Stunden lang bei einer Temperatur von 23 (± 2) Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 (± 5 ) Prozent aufbewahrt und erst dann mit den Prüfungen begonnen.

Bei der technischen Prüfung wurde die Abriebbeanspruchung, die Stoßfestigkeit und die Dickenquellung nach dem neuen Entwurf der EN 13329 von August 1998 (CEN 134/SC 2-1998) getestet. Die Bewertung erfolgte nach einem Punktesystem. Mit dem Taber-Abraser wurde die Widerstandsfähigkeit der Deckschicht gegen das Durchscheuern überprüft und festgestellt, ob sie der angegebenen Klassifizierung entspricht. Die Stoßfestigkeit ermittelten wir mittels Kombination der beiden Prüfergebnisse mit der kleinen Kugel in Newton und der großen Kugel in Millimeter. Die Kratzfestigkeit wurde nach EN 438-2 von 1992 überprüft. Dabei wurde die kleinste Kraft (ausgeübt durch eine Diamantenspitze), welche die erste, mit normaler Sehkraft feststellbare Oberflächenmarkierung hinterläßt, als Wert genommen.

Bei der chemischen Prüfung wurde der Gasanalysewert pro Stunde in mg Formaldehyd/m2, bezogen auf die gesamte Oberfläche der Probe mit offener Schmalseite, in Anlehnung an die EN 717-2 festgestellt. Dabei wurde der Grenzwert von 3,5 mg, laut dem 6. Durchführungserlaß zum Chemikaliengesetz, herangezogen. Bei der Fleckenunempfindlichkeit wurde mit einer 25%igen Lösung Natriumhydroxid, einer 30%igen Lösung Wasserstoffsuperoxid, einer herkömmlichen Schuhcreme sowie mit Aceton und Kaffee jeweils nach 16 Stunden und mit einer 10%igen Lösung Zitronensäure nach 20 Minuten Kontaktzeit untersucht, ob auf der Oberfläche bleibende Markierungen zu sehen sind.

Bei der Bewertung der Herstellerhinweise war es für uns wichtig, ob es für den Konsumenten Hinweise auf Raumklima und Formaldehydgehalt gibt und ob eine Verlege- und Pflegeanleitung beigepackt war.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
5 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo