Stromanbieter wechseln

Wenig Spannung im Wettbewerb

Seite 2 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2010 veröffentlicht: 16.09.2010

Inhalt

Da die Stromnetze im Laufe von Jahrzehnten aufgebaut wurden, sind die derzeitigen Netzbetreiber ausschließlich die klassischen Gebietsversorger wie Wien Energie, EVN, Bewag, Tiwag etc., oder anders gesagt: die ehemaligen regionalen Monopo­listen.

Neue Anbieter

Im Zuge der Liberalisierung des Marktes sind neue Anbieter als österreichweit tätige Stromlieferanten auf den Plan getreten, davon gibt es aktuell sieben: ­

  • Alpen Adria Energie
  • Naturkraft Energievertriebs GmbH
  • MyElectric
  • oekostrom AG
  • switch
  • Unsere Wasserkraft
  • Weizer Naturenergie

Alte Anbieter, neu orientiert

Zusätzlich haben sich fünf der klassischen Versorger neu orientiert und sind nun gleichfalls in ganz Österreich als Stromlieferanten präsent:

  • Energie Klagenfurt
  • Kelag
  • VKW
  • Wels Strom
  • Verbund

Diese fünf sind ebenso wie die alteingesessenen Versorger im ehe­maligen VEÖ (Verband der Elektrizitäts­unternehmen Österreichs) organisiert, der sich seit Mitte 2010 "Oesterreichs Energie“ nennt. Daneben gibt es für die kleineren Unternehmen die Vereinigung Österreichischer Elektrizitätswerke (VOEEW). Beide Verbände werden in diesem Test noch eine Rolle spielen. Das sind insgesamt 21 Unternehmen, und diese haben wir in unseren Test einbezogen.

"Wechsel" als Unwort

Soweit die Ausgangssituation. Da jeder Strombezieher in Österreich das Recht auf freie Wahl des Lieferanten hat, kommt den Informations- und Vergleichsmöglich­keiten eine zentrale Bedeutung zu. Hier ist der Online-Tarifkalkulator der E-Control – auf den die einzelnen Stromlieferanten übrigens von sich aus verweisen sollten – ein empfehlenswertes, weil objektives Hilfsmittel (www.e-control.at/tk). Es kommt nämlich vor, dass die von einem Unter­nehmen selbst gemachten Angaben ein wenig subjektiv gefärbt sind.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
7 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Stromwechsel-aber wie?
    von mampfiii am 04.06.2011 um 12:40
    In dem Artikel wird meines Erachtens zuwenig konkret darauf eingegangen wie man Wechselt und auf was man konkret dabei achten sollte. Es wäre wünschenswert das in irgendeiner Form dem Konsumenten zugänglicher zu machen. ICh fühle mich ehrlich gesagt mit einem Wechsel überfordert da ich die Stolperfallen und den Vorgang an sich nicht kenne. Es wird wohl so sein das das der eigentliche Grund ist warum kaum jemand wechselt.
  • Frage mich, warum der Verbund so gut abschneidet.
    von Franz Zeilinger am 05.12.2010 um 03:36
    Ich habe am 30.07.2010 einen Anbieterwechel vom Verbund zu Unserre Wasserkraft durchgefüht. Erst a, 01.10.2010 wurde umgestellt. Laut aussage von Unere Wasserkraft, da der Verbund die Umstellung bis dahin blockiert hat. Diese Antwort klingt auch schlüssig, da Unere Wasserkraft ja bei schnellerer Umstellund auch schneller verdient hätte. Also ein Wunder in meinen Augen, dass hier ein blockierendes Unternehmen als Bestes in Österreich dargestellt wird. Der Verbund nutzt bei Abgängen die gesetzliche Zeit vollends aus um einen Kunden möglichst lange zu halten. Für mich ist dieses Unternehemen bei weitem nicht Kundenfreundlich und gestorben. Ich werde mich hüten, bei Verbund in Zukunft einen Vertrag abzuschließen.
  • Ein Wechsel ist sinnlos
    von einhorn am 30.09.2010 um 17:33
    Bin von meinem Anbieter zum Verbund gewechselt. Danach wurde zweimal die Preis erhöht.
  • Preisunterschiede
    von REDAKTION am 30.09.2010 um 13:08
    Wir haben in diesem Test die Informationsfreudigkeit der Stromanbieter bewertet. Die Preisunterschiede wurden dabei nicht berücksichtigt: Sie sind einem ständigen Wechsel unterworfen, außerdem können sie am besten über den Tarifkalkulator eingesehen werden (www.e-control.at/tk). Ihr Konsument-Team
  • ehm
    von marc123 am 30.09.2010 um 10:59
    ich versteh diesen test nicht?! habt ihr echt einfach die mit der schönsten homepage und freundlichsten hotline gewinnen lassen? sorry aber was ist mit den PREISUNTERSCHIEDEN? das ist doch für einen wechsel das einzige was zählt, oder zumindest auflisten welcher anbieter wieviel alternative energie benützt
KONSUMENT-Probe-Abo