KONSUMENT.AT - Stromversorgung auf Reisen - Solarpaneele und Pufferspeicher

Stromversorgung auf Reisen

Saft unterwegs

Seite 5 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2011 veröffentlicht: 16.06.2011

Inhalt

Solarpaneele und Pufferspeicher

Apropos Ersatzakkus und -batterien: Auch die Anschaffung eines geladen mitgeführten Zweitakkus oder die Verwendung – selten gewordener – batteriebetriebener Geräte sind Lösungen für unterwegs, zum Beispiel auch beim Wandern. Alternativ zum ins Gerät ­passenden Zweitakku bieten sich für solche Zwecke externe Pufferspeicher an, mit denen man in handlicher Form eine Ladung Energie mitführen und damit ein leeres Handy, Navi oder GPS wieder einsatzbereit machen kann.

Mit Vorsicht zu genießen

Die eifrig beworbenen Solarlösungen sind hingegen mit Vorsicht zu genießen. Das Handy mit Solarpaneel auf der Rückseite ist überhaupt als Marketing-Gag zu werten. Solar-Pufferspeicher funktionieren theoretisch; Sie müssen aber davon ausgehen, dass es in ­unseren Breiten und angesichts der geringen Paneelfläche nicht für mehr reicht als nach mehreren Stunden Ladezeit für ein paar ­Handy-Gesprächsminuten.

Aber selbst in der Sahara werden Sie damit nicht Ihren Laptop betreiben können. (Achtung! Solar-Pufferspeicher keinesfalls im Innenraum eines Autos der Sonne aussetzen, da sie überhitzen könnten.) Praktischerweise kann man auch die ­Solar-Pufferspeicher ans Stromnetz anschließen – und das sollten Sie vor der Abreise tun.

Solar-Taschen und Rucksäcke

Als etwas brauchbarere Alternativlösungen ­erweisen sich Produkte wie Solar-Notebook­taschen oder Solar-Rucksäcke – einfach, weil sie mehr Paneelfläche bieten. Ein vollwertiger Ersatz für die Steckdose sind aber auch sie bei Weitem nicht, weil Solarzellen von Haus aus einen beschränkten Wirkungsgrad haben.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen

Kommentare

  • Kugelschreiber
    von johr am 27.06.2011 um 13:25
    Tipp für Länder wie Sri Lanka oder Malaysia: Kugelschreiber reicht als Adapter! Diesen einfach ins mittlere Loch der Steckdose stecken.