KONSUMENT.AT - Wasserfilter-Tischgeräte - Wasserfilter-Tischgeräte

Wasserfilter-Tischgeräte

Schad’ums Geld

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

Problematik der Aktivkohlefilter

Problematisch an Aktivkohlefiltern ist zudem, dass sie verkeimen. Betroffen waren die beiden direkt montierbaren Geräte (Amway und Singer). Im Warmen wachsen die Keime noch rascher. Die Kannenfilter kann man wenigstens in den Kühlschrank stellen, und ihre Filter werden durch eine Silberbeschichtung am Verkeimen gehindert. Doch das Silber gelangt ins Wasser, und das ist in Österreich verboten.

Zahlreiche Studien zeigen gesundheitliche Risiken auf, die von Wasseraufbereitungsgeräten ausgehen können: Das Institut für Umweltmedizin der Universitätsklinik Freiburg stellt fest, dass Menschen mit geschwächtem Immunsystem, zum Beispiel HIV-Infizierte oder Transplantationspatienten, durch atypische Bakterien gefährdet sind, weil sie die Barrieren solcher Filter überwinden können. Gefiltertes Wasser muss vor dem Genuss unbedingt abgekocht werden!