DVD-Player

High Tech mit Misstönen

Seite 2 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 13.11.2002

Inhalt

Nur ein Geräte "sehr gut"

Ein besonderes Gerät ist der Sony DVP-F41MS indes schon. Nicht nur, dass er als Einziger mit dem Gesamturteil „sehr gut“ abschloss, er ist außerdem nur halb so groß wie seine Kollegen und kann liegend, stehend oder hängend betrieben werden: das Designermodell unter den DVD-Playern. Auch empfiehlt er sich für besonders anspruchsvolle Anwender, die sich für Details und Kuriositäten interessieren: Hervorragendes Funktionieren von Standbild, Suchlauf und Zeitlupe ermöglicht es, selbst unscheinbare Bilddetails sicher „dingfest“ zu machen. Bemerkenswert auch, dass er bei einer traditionellen Achillesferse der Unterhaltungselektronik, der Bedienungsanleitung, mit „sehr gut“ beurteilt wurde!

Bild und Ton o.k.

Bei der Bildqualität schneidet mehr als die Hälfte der Geräte mit „sehr gut“, keines schlechter als „gut“ ab. Ähnlich die Tonqualität, wo nur ein Modell, der Mustek V560, mit einem „Durchschnittlich“ etwas aus der Reihe fällt. Spitze ist er hingegen bei der Fehlerkorrektur, übliche Erschütterungen machen ihm nicht im Geringsten zu schaffen.

Fazit: Bei den wichtigsten technischen Faktoren bieten (so gut wie) alle Geräte gute Qualität.

Bemerkenswerte Fortschritte wurden beim Energieverbrauch erzielt, der nunmehr in einem durchwegs vernünftigen Bereich liegt.

KONSUMENT-Probe-Abo