DVD-Player

High Tech mit Misstönen

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 13.11.2002

Inhalt

Fachbegriffe auf einen Blick < /STRONG >

  • DVD: Digital Versatile Disc („versatile“ = vielfältig). Digitaler Datenträger in CD-Form mit einem maximalen Datenvolumen von 10 Megabyte.
  • Dolby Surround: Tonsystem, bei dem der Hörer von allen Seiten beschallt wird (5 oder 6 Lautsprecher). Voraussetzung für kinoähnlichen Raumklang.
  • DVD-R, DVD+R (R = Read): Einmal beschreibbares DVD-Format; kann also nur abgespielt werden.
  • DVD-RW, DVD+RW (RW = Read And Write): So gut wie identische, wieder beschreibbare DVD-Formate, die nicht nur abspielen, sondern auch aufnehmen können.
  • Cinch: Zweipoliger Rundstecker; Standardverbindung im audiovisuellen Bereich.
  • S-Video, RGB und YUV sind Signale, die bessere Bildqualität bieten als herkömmliche AV- oder Antennen-Signale.
  • PAL (Phase Alternating Line): In Europa (Ausnahme: Frankreich) und Australien gängiges Farbsystem mit 50 Halbbildern pro Sekunde.
  • NTSC (National Television Standards Committee): In den USA und Japan verwendetes Farbsystem mit 60 Halbbildern pro Sekunde.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo