KONSUMENT.AT - DVD-Player - DVD-Player

DVD-Player

Ab 80 Euro sind Sie dabei

Seite 2 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2003 veröffentlicht: 12.11.2003, aktualisiert: 18.11.2003

Inhalt

Hohe Bildqualität

Die Bildqualität bei der Film-Wiedergabe ist durch die Bank hoch. Zwar mussten sich drei Geräte vor den strengen Testern mit einem „Gut“ (Sehtest) zufrieden geben, doch der Unterschied zum „Sehr gut“ wird für Normalsterbliche kaum sichtbar sein. Bei Suchlauf und Zeitlupe zeigten sich größere Probleme, was aber für die Mehrzahl der Benutzer nicht besonders wichtig sein wird. Sehr wohl aber wird, wer sich mit einem DVD-Player auch ein ordentliches Audio-Gerät anschaffen will, Wert auf gute Tonqualität legen. In dem Fall sollte nur ein Gerät genommen werden, das es im Klangbereich auf „sehr gut“ bringt, und das trifft immerhin auf fünf in unserem Test zu. Vernünftigerweise wird man dann das Gerät an die Hifi-Anlage anschließen, also ist darauf zu achten, dass die entsprechenden Anschlüsse vorhanden sind und ob die Kabellängen ausreichen.

Problem Kopierschutz

Drei Geräte (Kiss, Samsung und das Schlusslicht Mustek V56L-5C) verweigerten die Wiedergabe von kopiergeschützen Audio-CDs. Das ist eigentlich ein Skandal, denn DVD-Player sind reine Abspielgeräte und keine Kopierstationen. Beim Medium DVD ist man aber noch in anderer Hinsicht einer industriellen Blockade ausgesetzt: Um ihre Veröffentlichungsfahrpläne abzusichern, hat die Filmbranche ihre DVDs mit so genannten Ländercodes belegt.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen