KONSUMENT.AT - Foto-Handys - Foto-Handys

Foto-Handys

Nichts für Spione

Seite 5 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2003 veröffentlicht: 13.11.2003

Inhalt

Vom Handy auf den PC

Spätestens wenn der Speicherchip im Handy voll ist, müssen Sie die Fotos auf den Computer überspielen. Wann es so weit ist, hängt weniger von der Bildqualität ab – auch schlechte Fotos können viel Platz brauchen – als vielmehr vom Chip, von der Optik und von der Kompression des jeweiligen Modells.

Über Infrarot-Schnittstelle

Sofern beide Geräte vom Hersteller dafür vorbereitet sind, geht das Überspielen jedenfalls am komfortabelsten über die Infrarot-Schnittstelle. Ansonsten leistet ein Datenkabel gute Dienste. Als dritte Möglichkeit bietet sich der Versand als E-Mail-Anhang an. In diesem Fall ist die Datenübertragung allerdings kostenpflichtig, weil ja das Netz eines Mobilfunkproviders genützt wird.

Was Sie selbst beziehungsweise der Empfänger in der Folge mit den Fotos anstellt, steht freilich auf einem anderen Blatt…

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen