Fotos: digitale Bildbearbeitung

Schritt für Schritt zum optimalen Bild

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Ein Foto ist schnell gemacht, die Speicherkarte in kurzer Zeit voll. Doch wenn Sie aus Ihren Bildern mehr herausholen möchten, dann nehmen Sie sich die Zeit für die Nachbearbeitung am PC.

Einen bestimmten Arbeitsablauf (englisch: Workflow) einzuhalten hilft, um möglichst rasch zum bestmöglichen ­Ergebnis zu kommen. Manche Schritte setzt man sinn­vollerweise ganz am Anfang, andere hebt man sich besser für den Schluss auf. So ­vermeiden Sie zeitraubende Irrwege. Sobald diese Prozedur zur Routine geworden ist, ­werden Sie effektiver sein und auch mit mehr Freude ans Werk gehen.

Aufnahmefehler korrigieren

Dabei spielt es keine Rolle, für welchen Zweck Sie die digitale Bildbearbeitung einsetzen: Für das Korrigieren von Aufnahmefehlern, das kreative Verbessern Ihrer Aufnahmen und/oder die Aufbereitung der Dateien für die ­weitere Verwendung (z.B. Druck).

Vier Phasen

Der ideale Arbeitsablauf gliedert sich im Wesent­lichen in vier Phasen, die hinter­einander auszuführen sind:

  • Sichern und kopieren der Originale
  • Bearbeitungen, die das gesamte Bild betreffen
  • Korrekturen von Bildpartien und Details
  • Speichern der bearbeiteten Bilder

Das Sichern Ihrer wertvollen Bilder vor der Bearbeitung sollte selbstverständlich sein. Legen Sie die Kopien in einem Ordner mit aussagekräftigem Namen ab, z.B. „Urlaub Italien 2015“. Nehmen Sie im Normalfall eine externe Festplatte. Wenn es sich lediglich um geringe Datenmengen handelt (weniger als 4 Gigabyte) genügt eine DVD. Dann können Sie jederzeit auf die Kopien der Originale ­zurückgreifen.

Vorher Sicherungskopie erstellen

Arbeiten Sie nur mit Dateien, von denen eine Sicherungskopie existiert. Oder verwenden Sie die Kopien und lassen die Originale unberührt. Denn wenn eine bearbeitete Version einmal als JPG abgespeichert ist, lassen sich die meisten Bearbeitungsschritte nicht mehr rückgängig machen.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo